Rekordjahr für Smart

9. Jänner 2002, 11:53
posten

15-Prozent Steigerung auch in Österreich erzielt

Wien - Die DaimlerChrysler-Tochter smart hat 2001 um knapp 14 Prozent mehr von dem Kleinstwagen verkauft und damit erstmals mehr als eine Mrd. Euro Umsatz gemacht. International verkaufte der Kleinwagenhersteller Micro Compact Car smart (MCC) im vergangenen Jahr mehr als 116.000 Stück. Auch in Österreich gingen im vergangenen Jahr die Geschäfte mit dem Kleinstauto gut: 1.600 verkaufte Fahrzeuge bedeuten gegenüber dem Vorjahr ein Plus von beinahe 15 Prozent. Im heurigen Jahr will smart Austria-Chef Max Mackenthun die 2001 erzielte Stückzahl wieder erreichen.

Zu den bestehenden österreichweit sieben smart-Centers sollen im heurigen Jahr acht weitere Outlets für den Vertrieb und für das Service kommen, nämlich Filialen der Mercedes Benz-Landesvertretungen. 2004, wenn der viersitzige smart auf den Markt kommt, will smart in Österreich an 35 Punkten präsent sein.

Im heimischen Segment der Kleinstautos belegt smart derzeit einen Marktanteil von gut 11 Prozent. Im neuen Modelljahr bekommen die Benzin-Modelle einen um ein Drittel größeren Tank, daneben wird es Sonderausstattungen wie ein Glasschiebedach oder eine Lenkradschaltung beim Coupe geben. Die Preise werden ausstattungsbereinigt um 1,4 Prozent erhöht. Der billigste smart kostet in der Basisausführung 9.290 Euro (127.833 S). (APA)

LINK
Smart
Share if you care.