Milosevic um internationales Anwälteteam bemüht

10. Jänner 2002, 12:58
posten

Ex-Präsident will sich von Juristen nur beraten lassen

Belgrad - Der frühere jugoslawische Präsident Slobodan Milosevic will ein internationales Juristenteam engagieren. Sein Belgrader Anwalt, Zdenko Tomanovic, erklärte gegenüber dem Sender "B-92", dass sich Milosevic im bevorstehenden Prozess wegen Kriegsverbrechen im Kosovo allerdings nicht durch Anwälte werde vertreten lassen.

Das Anwälteteam soll nur Beratungsrolle haben und Milosevic bei der Vorbereitung seiner Verteidigung sowie in der Klage behilflich sein, welche er im Dezember bei dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eingereicht hatte.

Mira Markovic will dem Prozess beiwohnen

Milosevic hatte sich vor der heutigen Verhandlung im UNO-Tribunal mit seinen Belgrader Anwälten Tomanovic und Dragoslav Ognjanovic beraten. Im Tribunalsgefängnis ist er nach Worten von Tomanovic heute auch vom französischen Anwalt Jacques Vergez besucht worden, der als Verteidiger in Prozessen gegen einstige Nazibonzen bekannt ist.

Ognjanovic ließ andererseits wissen, dass die Ehefrau des Ex-Präsidenten, Mira Markovic, bemüht ist, dem bevorstehenden Prozess gegen Milosevic im Gerichtssaal beizuwohnen. Die Familie von Milosevic war bei den bisherigen fünf Verhandlungen im UNO-Tribunal nie anwesend. (APA)

Share if you care.