Cisco will Marktanteil ausdehnen

10. Jänner 2002, 15:55
posten

Unklare Aussichten für Industrie blockieren Netzwerkausrüster nicht

New York/Scottsdale - Der weltgrößte Netzwerkausrüster Cisco Systems Inc. will trotz unklarer Wachstumsaussichten für Wirtschaft und Industrie seinen Marktanteil ausdehnen. Der US-Markt habe derzeit noch zu kämpfen, während im europäischen Markt eine gewisse Stärke erkennbar sei, sagte Cisco-Chef John Chambers am Dienstagabend (Ortszeit) auf einer von der Wall-Street-Bank Salomon Brothers in Scottsdale (Arizona) veranstalteten Jahrestagung, an der Vertreter der Unterhaltungs-, Medien- und Telekommunikationsbranchen teilnahmen.

"Ich würde gerne sagen, dass ich weiß, wohin die Wirtschaft geht... aber die Vorhersehbarkeit ist immer noch sehr gering", sagte Chambers. Seinen Worten zufolge hat sich die im Jahr 2001 vorherrschende negative Stimmung unter den Kunden im Netzwerkausrüster-Markt mittlerweile zum Besseren gewandelt. "Dieses Jahr ist es etwas anders. Die Budgets (der Kunden) sind zwar konservativ gestaltet, aber flexibel nach oben", sagte er.

Der kalifornische Netzwerkausrüster, der als Indikator für die Konjunktur des Hochtechnologiesektors gilt, hat nach Chambers Worten in den USA noch weiter zu kämpfen. In Europa zeichne sich zwar eine Erholung ab, doch die Geschäftslage in Asien sei uneinheitlich, wobei China den wirtschaftlichen Abschwung in den USA zu spüren bekomme.

Autragslagen stabilisiert

Nach den Stornierungen in der ersten Jahreshälfte 2001 habe sich die Auftragslage ab dem dritten Quartal des Kalenderjahres bis zum Jahresende stabilisiert, so Chambers weiter. Für dieses Jahr zeichne sich bei den Bestellungen etwas "Flexibilität nach oben" ab.

Chambers machte keine genauen Angaben zu Ciscos Ertragsentwicklung im 2. Quartal des Geschäftsjahres, das am 26. Jänner zu Ende geht.

Chambers bekräftigte frühere Aussagen, wonach das Unternehmen heuer 8 bis 12 kleinere Akquisitionen plane. Diese sollten in bar und in Aktien bezahlt werden. Man wolle damit den Kundenbedürfnissen entsprechend das Produkt- und Dienstleistungsportfolio ausweiten.

Die Cisco-Aktien verloren am Dienstag nachbörslich 22 Cent auf 20,67 Dollar, nachdem sie im regulären Nasdaq-Handel bis Börseschluss 2 Prozent oder 42 Cent auf 20,95 Dollar gewonnen hatten. Die Nasdaq hatte mit einem Plus von 0,91 Prozent auf 2.055,73 geschlossen.(APA/Reuters/dpa)

Share if you care.