Mann sprang aus Privatflugzeug in den Tod

10. Jänner 2002, 16:27
posten

Motiv noch unklar

London - Während des Fluges ist ein Mann nordwestlich von London aus einem kleinen Privatflugzeug gesprungen und in den Tod gestürzt. Nach Angaben der Polizei war der etwa 40 Jahre alte Mann Passagier einer viersitzigen Maschine des Typs Cessna 172. Die Pilotin hatte während des Fluges am Dienstag um eine Kursänderung wegen Eisbildung an den Tragflächen gebeten und Landeerlaubnis für den britischen Fliegerhorst Brize Norton erhalten.

Etwa 17 Kilometer von dem Flugplatz entfernt öffnete der Passagier, der neben ihr saß, plötzlich die Tür und sprang aus der Maschine, berichtete die verstörte Frau nach der Landung.

Die Polizei konnte zunächst keine Angaben über das mögliche Motiv des Sprungs machen. Sie beschlagnahmte das Flugzeug und verhörte die Pilotin. "Wir wissen im Moment noch sehr wenig über den genauen Hergang", sagte ein Sprecher der Polizei in Oxford. Die Leiche des Passagiers wurde nach kurzer Suche von der Besatzung eines Militärhubschraubers entdeckt. (APA/dpa)

Share if you care.