"Es geht um eine neue Qualität"

8. Jänner 2002, 19:32
posten

Wie Andrea Danmayr, Pressereferentin der Grünen, die grüne Themensetzung sieht - Teil III

Die Grünen haben mit der SPÖ eines gemein: kein Geld für Werbung. "Es sind in diesem Jahr keine großen Werbekampagnen geplant. Wir halten uns extrem zurück. Zum einen mangels Geld, aber auch, weil wir es gar nicht wollen. Es geht uns nicht um die Verpackung, wie wollen Politik machen", sagt Andrea Danmayr, ehemals verantwortlich für den Grünen-Werbeauftritt der Wiener Grünen und jetzt PR- und Pressereferentin der Grünen im Parlament.

Und diese Politik werde sich im laufenden Jahr vordringlich rund um das Thema Bürgerrechte und liberaler Rechtsstaat drehen. Danmayr: "Es geht nicht mehr um den Wettbewerb der Ideen. Es geht um eine neue Qualität. Erstmals versucht eine Regierung die Republik umzubauen." Man werde diesen Umbau über neue Mittel des Internet, aber auch über altgewohnte des Aktionismus politisch darstellen. Weitere Kernpunkte der PR-Arbeit: Temelín und der Transit. Da müssten die Grünen "dranbleiben", zumal auch die FP dieses Thema besetzen werde. (mue/DER STANDARD, Printausgabe 09.01.2002)

Share if you care.