Porsche baut Supersportwagen

8. Jänner 2002, 17:21
posten

Toyota will mehr Marktanteil - Mitsubishi erwartet 2002 neue Rekordzahlen in den USA

Detroit - Porsche hat die mit Spannung erwartet Entscheidung gefällt und baut den neuen Supersportwagen Carrera GT in einer kleinen Serie. Zwei Jahre nach der Vorstellung in Paris kündigte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking am Dienstag auf der Auto Show in Detroit an, dass der 558 PS starke Supersportwagen Carrera GT im Jahr 2003 auf den Markt kommen soll. Die japanischen Autobauer zeigten in Detroit ihre traditionelle Stärke auf dem US-Markt. Toyota kündigte an, seinen Marktanteil auf 11 Prozent erhöhen zu wollen. Mitsubishi erwartet 2002 neue Rekordzahlen in den USA und bekräftigte, in Kürze im Gesamtkonzern wieder die Gewinnschwelle zu erreichen.

"Wir haben jeden Grund, voller Optimismus in die Zukunft zu schauen," sagte Wiedeking in Detroit. Porsche bleibe auch in Zukunft profitabel, betonte er. Die Stuttgarter präsentierten in Detroit die für Nordamerika neuen 911-Modelle Targa und Carrera 4S. Frederick J. Schwab, Chef von Porsche Nordamerika, erwartet von ihnen einen Nachfrageschub, nachdem schon 2001 die Rekordzahl von 10.763 Autos des Typs 911 verkauft worden war. Die Zahl der 911-Verkäufe werde im Jahr 2002 in den USA zulegen, während der Boxster etwas nachlasse.

Mitsubishi auf den Weg in die Gewinnzone

Mitsubishi-Vizechef Rolf Eckrodt bekräftigte in Detroit, dass der hochverschuldete japanische Autobauer zum Ende des Geschäftsjahres 2001/2001 (31. März) wieder die Gewinnschwelle erreichen werde. Man habe in einem Jahr große Fortschritte erzielt und wichtige Ziele des Restrukturierungsplanes vorzeitig erfüllt. Positiv habe sich auch der Effekt der Allianz mit DaimlerChrysler ausgewirkt. Der Stuttgarter Autokonzern ist mit 37,3 Prozent an Mitsubishi beteiligt. Mitsubishi will in einer großen Modelloffensive in den nächsten drei Jahren zahlreiche neue Modelle auf den Markt bringen. In den USA konnte der Konzern zum dritten Mal hintereinander einen Rekordabsatz erzielen.

Toyota will mehr vom US-Markt

Toyota will mit dem neuen Corolla und dem Geländewagen Matrix seinen Marktanteil in den USA ausbauen. Er lag im Vorjahr bei 10,1 lag, was hinter den den drei amerikanischen Herstellern den vierten Platz bedeutete. 11 Prozent zu erreichen sei 2002 durchaus möglich, sagte Don Esmond, US-Verkaufschef der Japaner. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Soll 2003 auf den Markt kommen: Der neue Super-Porsche Carrera GT

Share if you care.