Erfolg beim Europrix Multimedia für FH Vorarlberg

8. Jänner 2002, 17:03
posten

Bestätigung der praxisorientierten Ausbildung

Beim Studentenwettbewerb, der beim Europrix Multimedia in Portugal stattgefunden hat, zählte die Projektarbeit dreier Studierender der Fachhochschule Vorarlberg zu den besten sechs Arbeiten von über 100 Einreichungen. Der Europrix gilt als einer der wichtigsten europäischen Preise, die jährlich für die besten Multimediaarbeiten verliehen werden. Claudia Graf, Clemens Peter und Paul Schmidinger schafften den Erfolg mit ihrer Projektarbeit "Interactive Students Forum".

Von 100 Projekten kamen 6 ins Finale

100 Projekte wurden europaweit eingereicht, sechs schafften es ins Finale. Mit dabei war die Arbeit der drei fünfsemestrigen InterMedia-Studierenden aus Dornbirn. Überzeugt hat die Jury die Idee der drei jungen Leute mit ihrer Projektarbeit 'interactive students forum' eine virtuelle Diskussionsplattforum für ihre StudienkollegInnen zu schaffen. Das Studententeam hat aus einem bestehendem Print-Medium eine "Internet-Ergänzung" entwickelt. Als Print-Medium wählten sie die vorhandene Studentenzeitung der Fachhochschule Vorarlberg. Die drei Studierenden haben für ihre Nominierung ein Softwarepaket um 1.000 Euro erhalten.

Diese Final-Nominierung sei eine weitere Bestätigung der hohen praxisorientierten Ausbildungsqualität an der Fachhochschule Vorarlberg, gratulierte Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Dienstag, nachmittag bei der Präsentation in Dornbirn: "Der Europrix zeigt, dass sich die jungen Leute, die an der Fachhochschule Vorarlberg studieren, vor keinem europaweiten Vergleich scheuen müssen". (APA)

Share if you care.