Fachzeitschriften dürfen weiterhin Spiele-CDs beinhalten

8. Jänner 2002, 16:34
3 Postings

Klage wegen unlauterem Wettbewerb wurde abgewiesen

Das Landesgericht München hat im Rechtsstreit um die Beigaben von Spiele-CDs bei PC- und Konsolen-Fachmagazinen eine Entscheidung gefällt. Ein Kläger hatte einer Zeitschrift unlauteren Wettbewerb vorgeworfen, weil diese ein Spiel als Zusatz auf CD anbot, das im Handel wesentlich teurer war. Das Gericht entschied für den Beklagten, damit dürfen auch in Zukunft Spiele-CDs in Magazinen beigelegt werden.

Unlauterer Wettbewerb

Grund für die Gerichtsverhandlung war eine Klage gegen eine PC-Zeitschrift die als Beigabe zum Heft das Computerspiel "Tomb Raider 2" herausgab. Das Magazin kostete 2,40 Euro während das Spiel alleine in Handel knapp 50 Euro gekostet hätte. Die Argumentation der Kläger war, dass durch diese Vorgehensweise weniger finanzstarke Konkurrenten geschädigt würden. Das Gericht schloss sich dieser Sichtweise nicht an und sah auch keinen Fall von unlauterem Wettbewerb.(red)

Share if you care.