Schweres Busunglück in Nigeria

8. Jänner 2002, 16:08
posten

Mindestens 50 Tote

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Busse sind im Norden Nigerias mindestens 50 Menschen getötet worden, darunter fast eine gesamte Hochzeitsgesellschaft. Wie die Behörden am Dienstag mitteilten, kollidierte ein Kleinbus am Montag mit einem Reisebus im Dorf Durbunde etwa 90 Kilometer östlich von Kano. 44 Menschen waren auf der Stelle tot, sechs weitere starben am Dienstag im Krankenhaus.

"Es war eine Szene des Grauens"

Nach Angaben von Krankenhausdirektor Ado Muazu war der Kleinbus mit rund zehn Insassen auf dem Weg von Kano in die nahegelegene Stadt Takai. In dem Reisebus sei eine etwa 40-köpfige Hochzeitsgesellschaft gewesen, die zu der Feier in die Stadt Katsina wollte.

"Es war eine Szene des Grauens", sagte ein Krankenhausmitarbeiter. Die Unfallwagen seien völlig zerstört gewesen. Von Seiten der Polizei gab es zunächst keine Angaben zu dem Unglück. In Nigeria kommt es wegen des erbärmlichen Zustands der Straßen, der schlechten Autowartung und des gefährlichen Fahrstils vieler Lenker häufig zu Unfällen mit zahlreichen Opfern. (APA)

Share if you care.