Was Frauen an Männern hassen

9. Jänner 2002, 20:50
1 Posting

Studie belegt Ärgernisse beim heterosexuellen Zusammenleben

Hamburg - Mit Herumzappen am Fernseher und Zahnpasta-Geschmier treiben Männer einer Studie zufolge viele Frauen zur Weißglut. So nervt es jede dritte Frau, dass ihr Partner ständig zwischen den TV-Programmen hin- und herschaltet und lange Fußball schaut, berichtete die Hamburger Zeitschrift FÜR SIE.

55 Prozent der Frauen ärgern sich über überall in der Wohnung herumliegende Kleider, 42 Prozent leiden unter notorisch unaufmerksamen Männern. Das Umfrageinstitut Gewis hatte rund 1100 Frauen zwischen 20 und 60 Jahren befragt.

36 Prozent der Frauen regen sich auf, wenn der Partner das halbe Wochenende ungeduscht und unrasiert herumläuft. Ungeleerte Aschenbecher stören 30 Prozent, mit Zahnpasta bespritzte Badezimmerspiegel noch 22 Prozent der Frauen. Bereits im November hatte eine Studie einer Wiener Forschergruppe traditionelle Muster beim Zusammenleben von Mann und Frau offenbart. (red)

Share if you care.