Gysi wird Wirtschaftssenator in Berlin

9. Jänner 2002, 17:37
9 Postings

Ex-PDS-Chef will "für eine andere Atmosphäre sorgen"

Berlin - Der frühere Partei- und Fraktionschef der deutschen Reformkommunisten, Gregor Gysi, soll neuer Wirtschaftssenator im Bundesland Berlin werden. Wie PDS-Sprecher Hendrik Thalheim am Mittwoch in Berlin bestätigte, hat sich der frühere Chef der Bundestagsfraktion zur Übernahme des Wirtschaftsressorts in der künftigen rot-roten Landesregierung der Hauptstadt bereit erklärt. Offiziell nominiert werden sollen die PDS-Senatoren auf einer Sitzung des Berliner Landesvorstandes am Mittwochabend.

Nach einem Bericht der "Berliner Morgenpost" vom Mittwoch soll der Brandenburger PDS-Fraktionschef Lothar Bisky das Amt des Berliner Kultursenators übernehmen. Im engsten PDS-Kreis sei beschlossen worden, dem früheren Bundesvorsitzenden der Partei das Amt zu übertragen. Dafür gab es zunächst keine Bestätigung.

Die SPD/PDS-Regierung tritt in der kommenden Woche an. Der 53-jährige Gysi selbst sagte der "Bild"-Zeitung: "Wir schaffen eine Anlaufstelle für Investoren, wollen die Investitionsbedingungen durch Entfernen von überflüssigem Gerümpel verbessern. ... Ich werde mit der richtigen Investorenpflege für eine andere Atmosphäre sorgen."

Sozialdemokraten und PDS hatten ihre Koalitionsverhandlungen am Montag abgeschlossen. Am Freitag und Samstag stimmen regionale Parteitage über den Vertrag ab. Der neue Senat unter Führung des Regierenden SPD-Bürgermeisters Klaus Wowereit soll am Donnerstag kommender Woche vom Abgeordnetenhaus gewählt werden. (APA/dpa)

Share if you care.