Astrid Henning-Jensen 1914-2002

8. Jänner 2002, 15:24
posten

Dänische Filmemacherin mit Berlinale-Preis

Kopenhagen - Astrid Henning-Jensen, die bekannteste Filmregisseurin des älteren dänischen Kinos, ist in Kopenhagen im Alter von 88 Jahren verstorben, berichteten die Zeitungen der Hauptstadt am Dienstag.

Henning-Jensen, die in allen ihren Werken auch das Drehbuch verfasste, erhielt 1979 für ihrem größten internationalen Erfolg "Vinterbørn"/ "Winterkinder" bei der Berlinale einen Silbernen Bären.

Sie drehte ihren ersten Spielfilm 1947 mit ihrem Ehemann Lars Henning-Jensen und schaffte den internationalen Durchbruch 1954 mit dem auch bei den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichneten Kinderfilm "Palle alleine auf der Welt".

Ihre IMDb-Werkliste umfasst 22 Titel, 1986 gelang ihr in Dänemark ein außergewöhnlicher Publikumserfolg mit "Straße der Kindheit", 1996 drehte sie mit "Bella, min Bella" ihr letztes Werk. (APA/dpa)

Share if you care.