Prodi und Aznar beraten über spanische Ratspräsidentschaft

8. Jänner 2002, 12:23
posten

"Kampf gegen Terrorismus oberste Priorität"

Madrid - EU-Kommissionspräsident Romano Prodi und Spaniens Regierungschef Jose Maria Aznar sind am Dienstag in Madrid zusammengekommen, um das Programm des spanischen Ratsvorsitzes im ersten Halbjahr 2002 zu besprechen. Aznar habe darauf hingewiesen, dass der Kampf gegen den internationalen Terrorismus oberste Priorität haben solle, meldete der Rundfunk. Auf diesem Gebiet soll die EU nach dem Willen Spaniens auch stärker mit den USA zusammenarbeiten.

Aber auch der Rücktritt des italienischen Außenministers Renato Ruggiero und die Finanzkrise in Argentinien seien zur Sprache gekommen. Mit dem Besuch der gesamten EU-Kommission in Madrid begannen die Arbeiten der spanischen Ratspräsidentschaft. Am Montagabend hatte es bereits ein Konzert und einen Empfang bei König Juan Carlos gegeben. (APA/dpa)

Share if you care.