Zivildienst: Grüne fordern einheitliche Vergütung für alle Träger

8. Jänner 2002, 12:22
posten

Haidlmayr: Wettbewerbsvorteil der Blaulichtorganisationen gegenüber Konkurrenten ausgleichen

Wien - Die Grünen fordern eine einheitliche Vergütung für alle Zivildienst-Trägerorganisationen. Auch andere Träger sollten den für Blaulichtorganisationen geltenden Satz von 436 Euro (6.000 Schilling) pro Zivildiener und Monat erhalten, so die Abgeordnete Theresia Haidlmayr am Dienstag in einer Aussendung. Bisher gelte für diese Träger ein Satz von 218 Euro.

"Mit der Anhebung würde die Gleichstellung aller Zivildiener bei den verschiedenen Trägerorganisationen erreicht und der Wettbewerbsvorteil der Blaulichtorganisationen gegenüber Mitkonkurrenten ausgeglichen", so Haidlmayr. (APA)

Share if you care.