Paramount klettert mit "Lara Croft" auf Platz drei der Hollywood-Studios

8. Jänner 2002, 10:07
posten

US-Bürger gaben 2001 gut acht Milliarden Dollar an Kinokassen aus

Los Angeles - Das zunehmende Kino-Interesse in den USA hat dem Hollywoodstudio Paramount im vergangenen Jahr die zweithöchsten Einnahmen in seiner Geschichte beschert. Wie das Unternehmen am Montag in Los Angeles mitteilte, wurden für seine Filme allein in den USA Tickets für 891 Mill. Dollar (995 Mill. Euro/13,7 Mrd. S) gelöst. Damit rangiert Paramount hinter den Warner-Bros- und den Universal-Studios. Einer der entscheidenden Gründe für den Vorstoß von Paramount unter die Top drei war ihr "Lara Croft"-Erfolgsfilm, der allein 130 Mill. Dollar einspielte.

Zudem profitierte Paramount wie alle anderen von einem regelrechten Kino-Boom. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in den USA Eintrittskarten für 8,35 Mrd. Dollar verkauft. Diese Zahl wurde in der Geschichte bisher nur im "Titanic"-Jahr 1998 übertroffen. Mit Hilfe des erfolgreichsten Films aller Zeiten wurden damals insgesamt Kinokarten für 10,5 Mrd. Dollar verkauft.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.