Bessere Kontaktlinsen durch Sauerstoff- durchlässiges Material

9. Jänner 2002, 11:30
posten

Silikon-Hydrogel reduziert Risiko einer bakteriellen Infektion

Dallas - Wissenschaftler des University of Texas Southwestern Medical Centers haben sowohl weiche als auch harte Kontaktlinsen aus einem neuen Material entwickelt. Das Material ist nach eigenen Angaben besonders sauerstoff-durchlässig. Gegenüber herkömmlichen Kontaktlinsen auf dem Markt soll das verbesserte Material aus Silikon-Hydrogel die Möglichkeit einer bakteriellen Infektion deutlich verringern. Basierend auf dieser Entwicklung hat die US-Food and Drug Administration erst kürzlich die "widerstandsfähigen" Kontaktlinsen für einen 30-tägigen Gebrauch zugelassen.

Laut Studienautor H. Dwight Cavanagh schädigen konventionelle Kontaktlinsen die Hornhaut (Cornea). Dadurch können sich pathogene Bakterien wie z.B. Pseudomonas aeruginosa an die Oberfläche der Corneazellen heften und eine Infektion initiieren. "Verheerende klinischen Komplikationen bei Kontaktlinsen-Trägern sind oftmals Infektionen der Hornhaut und Eiterungen", erklärte Cavanagh. Die Folge sei der permanente Sehverlust. Seit der Einführung von Wegwerf-Kontaktlinsen vor zehn Jahren hat es nach Angabe des Forschers keinen ersichtlichen Fortschritt für dieses Problem gegeben.

Vergleich

Die Ergebnisse basieren auf dem Vergleich von insgesamt 178 weichen Kontaktlinsen-Trägern der Marke Bausch & Lomb sowie Trägern der harten Kontaktlinsen Menicon. Verglichen wurden die Linsenarten für den täglichen Gebrauch, bestehend aus dem besonders sauerstoff-durchlässigen Material, mit Linsen zur längeren Anwendung aus dem herkömmlichen Material. "Es zeigte sich, dass es bei besonders sauerstoff-durchlässigen Softlinsen zu einer signifikant geringeren Bakterienbindung kam bei als konventionellen Linsen", erklärte Cavanagh. Unerwarteter Weise stellten die Forscher fest, dass harte Kontaktlinsen für das Auge besser sind. Sie sollen den Tränenfluss fördern und damit Staub schneller entfernen. Dadurch erreiche mehr Sauerstoff das Auge.

Nach Angaben des Contact Lens Institute benützen derzeit rund 75 Mio. Menschen weltweit Kontaktlinsen als Brillenalternative. Seit rund 20 Jahren warnen Augenärzte vor dem Gebrauch der Linsen über Nacht. Dies fördere eine Augeninfektionen. Die Forschung wurde von Bausch & Lomb, dem nationalen Gesundheitsinstitut, Menicon, der Pearle Vision und der Chilton Foundation unterstützt. Die Ergebnisse wurden in der Januar-Ausgabe von Ophthalmology, dem klinischen Fachblatt der American Academy of Ophthalmology, veröffentlicht. (pte)

Share if you care.