Euro: Leichter Kopf, schwere Zahl

7. Jänner 2002, 19:51
4 Postings

Ein bislang vernachlässigtes "Problem": Wett-Chancen werden ungleich

London - Polnische Statistiker sind laut New Scientist einem vernachlässigten Problem der Euromünzen auf der Spur: Sie geben möglicherweise beim Münzenwerfen keine gerechten Urteile, weil sie häufiger Kopf als Zahl zeigen. Das ist den Forschern zumindest bei ersten Tests des belgischen Euro - mit dem Kopf von König Albert - aufgefallen. Als nächsten wollen sie den deutschen werfen. (jl, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8. 1. 2002)
Share if you care.