Plus bei Rentenfonds im Vorjahr

7. Jänner 2002, 18:07
posten

Nach positiven Renditen droht jedoch 2002 ein schlechtes Rentenjahr zu werden.

Rentenfonds waren 2001 relativ sichere Häfen

Zumindest konnte man sich die Kursverluste der Aktienmärkte ersparen und in einigen Segmenten ausgezeichnete Renditen erwirtschaften. Anleihenfonds, die sich nur auf Anlagen in EUR Renten spezialisieren konnten Renditen um die 6,6 Prozent im Jahr 2001 erwirtschaften. Dies war die durchschnittliche Performance der 10 besten Fonds in diesem Segment.

Mit Fonds, die eine Beimischung von Fremdwährungen erlauben, konnten geringfügige Zusatzgewinne lukuriert werden. Die Erträge der 10 besten Fonds dieser Kategorie lagen bei 6,9 Prozent.

Top-Renditen mit Konvergenzfonds: mehr als 20 Prozent

Ausgezeichnete Renditen erzielten im Vorjahr allerdings Fonds, die sich auf die Veranlagung in Anleihen der EU-Beitrittskandidatenländer spezialisieren. Vier Fonds konnten sogar mehr als 20 Prozent Performance erzielen.

Der Hypo Euro Konvergenzfonds lag mit 26,7 Prozent an der Spitze, gefolgt vom Raiffeisen-EuroVision-Rent (26,4 Prozent) und dem Raiffeisen-Konvergenz-Rent (23,46 Prozent). Der Danubia Rent der Erste-Sparinvest KAG erzielte 22,5 Prozent Ertrag. Der Konvergenztrend ist hier voll im Gang und sollte auch in den nächsten Jahren bis zur weitgehenden Harmonisierung gute Renditen ermöglichen.

Die 10 besten Fonds mit der Ausrichtung Emerging Markets und Osteuropa konnten im Jahr 2001 im Durchschnitt 19,7 Prozent verdienen.

Achtung: Prognosen für 2002 pessimistisch

Nach Einschätzung vieler Analysten droht das Jahr 2002 ein schlechtes Jahr für klassische Rentenfondsanleger zu werden. Ein niedriges Zinsniveau, der mögliche Konjunkturaufschwung und die sinkende Attraktivität gegenüber den günstigen Aktienkursen lassen Rentenfondsmanagern ein schwieriges Jahr erwarten. Zudem könnte eine auf niedrigem Zinsniveau einsetzende Flut von Neuemissionen den Markt zusätzlich belasten.

Ausweichen kann man diesem prognostizierten Szenario mit Unternehmensanleihen-, High Yield Anleihen- und Emerging Markets bzw. Osteuropa-Anleihenfonds.

Performancezahlen: Quelle VÖIG

(e-fundresearch.com)

In Kooperation mit

Share if you care.