Heftige russische Kritik an Israel

7. Jänner 2002, 16:17
posten

Moskau: Sharon-Regierung für Spannungen verantwortlich

Moskau - Heftige Kritik hat Russland an der israelischen Regierung von Premier Ariel Sharon geübt, weil diese ungeachtet internationaler Appelle den palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat daran gehindert hat, am orthodoxen Weihnachtsfest in Bethlehem am Sonntag teilzunehmen. In einer am Montag veröffentlichten Erklärung des Moskauer Außenministeriums hieß es, Israel sorge mit seiner Haltung lediglich für die Aufrechterhaltung der Spannungen mit den Palästinensern. Dies könne nur bedauert werden.

Der russische Außenamtssprecher Alexander Jakowlew erklärte: "Wir bestätigen in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Aufhebung der Einschränkungen für die Freizügigkeit von Yasser Arafat, die die Bemühungen erschweren, die mit Hilfe internationaler Vermittler zwecks Aufnahme einer praktischen Verwirlichung des Mitchell-Tenet-Plans zur Einstellung von Gewalt, zur Normalisierung der Situation und zur Wiederaufnahme der Verhandlungen unternommen werden." (APA/ITAR-TASS/AP)

Share if you care.