Facultas-Chef Michael Huter übernimmt Geschäftsführung von "UTB für Wissenschaft"

7. Jänner 2002, 13:27
posten

Die 14 deutschen und österreichischen Verlage geben ein gemeinsames wissenschaftliches Taschenbuchprogramm heraus

Wien - Der Verlagsleiter der Facultas Verlags- und Buchhandels AG Wien, Michael Huter (47), hat mit Jahreswechsel das Amt des geschäftsführenden Gesellschafters der "UTB für Wissenschaft" übernommen. Damit steht ein Österreicher an der Spitze der Verlagskooperation von 14 unabhängigen mittelständischen deutschen und österreichischen Verlagen, die seit Anfang der siebziger Jahre ein gemeinsames wissenschaftliches Taschenbuchprogramm anbieten.

Die Geschäftsführung von UTB (Uni-Taschenbuch) liegt traditionell in den Händen eines hauptamtlichen Geschäftsführers (derzeit Volker Hühn) und zweier Geschäftsführer aus dem Gesellschafterkreis der UTB. Neben Huter ist dies Ferdinand Schöningh. Sie bekleiden ihr Amt bis Ende 2003.

In fast 35 wissenschaftlichen Fachbereichen werden seit 1970 jährlich rund 70 Neuerscheinungen und über 100 Neuauflagen verlegt. Die Herstellung und das unternehmerische Risiko trägt der jeweilige herausgebende Verlag, die Bücher erscheinen aber unter dem einheitlichen Outfit von UTB. Zu den an der Kooperation beteiligten Verlagen zählen neben WUV/Facultas u.a. der Beltz Verlag, der Böhlau Verlag, der Ferdinand Schöningh Verlag und der Eugen Ulmer Verlag. (APA)

Share if you care.