Ex-Pornostar Cicciolina versucht ihr Glück in Ungarn

7. Jänner 2002, 15:04
2 Postings

Kandidatur bei Parlamentswahlen angekündigt

Budapest - Die durch ihre hüllenlosen Provokationen in Italien bekannt gewordene Ex-Parlamentsabgeordnete und Porno-Diva Cicciolina will ihre politische Karriere jetzt in ihrer angestammten Heimat Ungarn fortsetzen. Sie wolle bei den dortigen Parlamentswahlen am 7. und 21. April als parteilose und unabhängige Kandidatin im Budapester Stadtbezirk Köbanya antreten, sagte die in ihrem Fach nicht mehr aktive Darstellerin der regierungsnahen Budapester Tageszeitung "Magyar Nemzet" (Montag-Ausgabe). Zwar fühle sie sich der Linken nahe stehend, "doch unter den ungarischen Parteien sehe ich keine, der ich restlos vertrauen würde", begründete sie ihre Entscheidung, sich als unabhängige Kandidatin zu stellen.

Cicciolina alias Ilona Staller saß bereits zwischen 1987 und 1992 als Abgeordnete der links-alternativen Radikalen Partei im italienischen Parlament. Ihre demonstrativ vorgeführten bloßen Brüste und ihr offenes Eintreten für die freie Liebe erregten damals erhebliches Aufsehen. Auf die Frage der Budapester Zeitung, ob die ungarischen Wähler für derartige Capricen nicht "zu prüde" wären, antwortete sie: "Die Ungarn haben weder mit meinen Titten noch mit der Prüderie ihre Probleme, sondern damit, dass sie durch Zutun der derzeitigen Regierung nicht weitergekommen, sondern eher zurückgeworfen wurden."

Im Falle ihrer Wahl zur Parlamentsabgeordneten wolle sie sich vor allem sozialen Fragen widmen, die von der gegenwärtigen rechts- konservativen Regierung unter Viktor Orban vernachlässigt würden, kündigte Cicciolina weiter an. Für die erfolgreiche Anmeldung einer Kandidatur muss ein unabhängiger Bewerber nach dem ungarischen Wahlrecht im betreffenden Wahlkreis 750 Unterstützungserklärungen sammeln. (APA/dpa)

Share if you care.