Moody's stuft Bank Austria-Rating zurück

7. Jänner 2002, 12:21
posten

Von Aa2 auf Aa3

London/Wien - Die Ratingagentur Moody's Investors Service hat die langfristigen Verbindlichkeiten der Bank Austria-Gruppe in einem aktuellen Rating von Aa2 auf Aa3 zurückgestuft. Als Begründung für die mit 1. Jänner 2002 gültige Zurücknahme der Bonität für die Bank Austria und ihre Tochter Creditanstalt nennt Moody's in einer Mitteilung vom Montag das Wegfallen der Ausfallbürgschaft der mit Triple-A bewerteten Stadt Wien für neue Verbindlichkeiten der Bank Austria per 1. Jänner.

Zugleich werden die nachrangigen Verbindlichkeiten von BA und CA auf A1 (bisher Aa3) zurückgenommen. Die langfristigen Verbindlichkeiten sind damit gleich bewertet wie jene der Bank Austria-Mutter HypoVereinsbank (HVB). Diesem Schritt vorausgegangen ist die Umwandlung der Bank Austria-Holdinggesellschaft Anteilsverwaltung AVZ in eine Stiftung mit 18. April 2001.

Mit der heute bekannt gegebenen Zurücknahme des Ratings von Bank Austria und Creditanstalt ist die Neubewertung der Bank Austria-Gruppe, die im Vorjahr durch Aktientausch in das Eigentum der deutschen HypoVereinsbank überging, durch Moody's vorläufig abgeschlossen.

In der Vorwoche hat auch die internationale Ratingagentur Standard & Poor's ihr das Langfrist-Rating für die Bank Austria von AA+ auf A+ zurückgenommen. Die neue Bewertung spiegle damit jene der HypoVereinsbank wider.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.