Kunst in der Tiefgarage

7. Jänner 2002, 23:25
posten

Eine internationale Biennale für Kärnten

Klagenfurt - In Kärnten findet heuer erstmals eine Internationale Biennale für bildende Kunst statt. Schauplatz ist von 1. bis 10. September 2002 die Heft in Hüttenberg, wo 1995 die Landesausstellung zu sehen war. Veranstalter ist der Bundesverband der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs.

Hauptsponsor Generali

"Wir haben in Österreich noch nie eine Biennale gehabt", sagt der Präsident des Bundesverbandes, der Klagenfurter Harry Jeschofnig, 1997 selbst Gewinner einer Goldmedaille bei der Biennale in Florenz. Die Vorarbeiten sind angelaufen. So konnte die Generali Versicherung AG als Hauptsponsor gewonnen werden. Der von ihr gestiftete Hauptpreis ist mit 7.267 Euro (100.000 Schilling) dotiert. Die internationale Jury bleibt bis zur Präsentation des Biennale-Katalogs ungenannt.Man rechnet mit 300 Künstlerinnen und Künstlern sowie rund 700 Exponaten.

Adaptierung einer Tiefgarage

Das vom gebürtigen Kärntner Günther Domenig in der Heft errichtete Ausstellungsgebäude sowie eine daneben liegende Tiefgarage werden für die Biennale adaptiert. Jeschofnig rechnet mit 20.000 Besuchern. Für sie wird ein eigener Shuttlebus eingerichtet. "Wenn alles gut geht, dann werden wir 2004 die Biennale auf drei bis vier Wochen ausdehnen", kündigte er an. (APA)

Nennungsschluss ist der 10. Februar 2002
(an die Adresse Berufsvereinigung, Feldkirchnerstraße 31, 9020 Klagenfurt).
Share if you care.