Pentium 4 erreicht 2,2 GHz

7. Jänner 2002, 12:06
posten

Intel führt 0,13-Mikron-Technologie für Spitzenprozessor ein

Intel bringt am Montag seinen Pentium 4 mit 2,2 GHz Taktfrequenz auf den Markt. Der Halbleiterhersteller wechselt mit dem Modell in der Fertigung des Pentium 4 auf den 0,13-Mikron-Produktionsprozess und den Northwood-Kern. Das Unternehmen legt damit den Grundstein für weitere Chipgenerationen, die mit Taktfrequenzen von mehreren GHz betrieben werden können.

"Leistungsfähigster Desktop-Chip"

Intel reklamiert mit dem 2,2 GHz Pentium 4 den leitungsfähigsten Desktop-Prozessor für sich. Der Konzern verweist dazu in seiner Aussendung auf Tests mit der SPEC CPU* 2000 Benchmark. Intel hat nach eigenen Angaben den Prozessor vor allem für Multimedia-Anwendungen wie Musik-, Video- oder Bildbearbeitung optimiert. Mit der Einführung der 0,13-Mikron-Technologie verkleinert sich die Grundfläche des Prozessors um 30 Prozent. Gleichzeitig ermöglicht die Umstellung auf eine kleinere Strukturbreite die Verdoppelung des Level 2 Cache auf 512 KB.

Nun auch DDR-Speicher

Der Chip ist nach Angaben von Intel sofort verfügbar und kostet bei einer Abnahme von 1.000 Stück 562 Dollar. Gleichzeitig mit der 2,2 GHz-Version bringt Intel eine 0,13-Mikron-Version des Pentium 4 2,0 "A" GHz-Prozessors mit 512 KB Level 2-Cache auf den Markt. Die Versionen des 2 GHz Prozessors werden vorerst nebeneinander angeboten. Der Chip mit der Strukturbreite von 0,13-Mikron ist am "A" und dem größeren Cache erkennbar und wird für 364 Dollar angeboten. Zusätzlich unterstützt der 845 Chipsatz jetzt nach Angaben des Unternehmens auch DDR-Speicher. Bei der Vorstellung im August 2001 unterstützte der 845 Chipsatz lediglich SDRAM Speicher.

Intel zieht mit der Einführung des Pentium 4 2,2 GHz seinen Konkurrenten AMD wieder davon. AMD hat heute ebenfalls sein neues Spitzenmodell AMD Athlon XP 2000+ vorgestellt.(pte)

Link

Intel
AMD

Share if you care.