Tiroler Autolenker duellierten sich wegen Frau

7. Jänner 2002, 11:51
posten

Szenen wie aus Actionfilm auf Autobahn und Bundesstraße

Innsbruck - Eine filmreife Auseinandersetzung haben sich am Sonntag zwei Tiroler Autolenker auf der Inntalautobahn und der Tiroler Bundesstraße im Bezirk Kufstein geliefert. Vermutlich wegen einer Frau attackierten sich die beiden in ihren Wagen und verursachten mehrere Kollisionen. Die Gendarmerie stellte schließlich einen Gummischlagstock im Auto eines der Kontrahenten sicher. Die widersprüchlichen Aussagen der beiden hätten vorerst nicht geklärt werden können, teilten die Beamten mit.

Bei den beiden Fahrzeuglenkern handelt es sich um einen 52-jährigen Kaufmann und einen 37-jährigen Angestellten. Laut Gendarmerie sei Dank glücklicher Umstände niemand verletzt worden. Auch keine weiteren Verkehrsteilnehmer seien zu Schaden gekommen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallbeteiligten konnten im Stadtgebiet von Kufstein durch zwei Streifen der Gendarmerie angehalten werden.

Als Grund für das "Duell" dürfte Eifersucht in Frage kommen, da der 37-Jährige mit der Ex-Lebensgefährtin des 52-Jährigen liiert ist. Der 52-Jährige führte bei der Fahrt den Gummischlagstock als Waffe im Fahrzeug mit, den er auch gegen den Pkw des 37-Jährigen eingesetzt haben soll. Bei der 29-jährigen Lebensgefährtin des 37-Jährigen wurde außerdem ein vermutlich verfälschter deutscher Reisepass vorgefunden, der zur Begutachtung vorläufig beschlagnahmt wurde. (APA)

Share if you care.