USA decken Geldströme von Attentätern weitgehend auf

7. Jänner 2002, 07:39
3 Postings

Kreditkartenabrechnungen, Auszahlungen an Bankomaten und andere Transaktionen ausgewertet

Washington - Nach den Terroranschlägen vom 11. September haben die USA die finanzielle Spur der mutmaßlichen Attentäter über mehr als 325.000 Dollar (359.672 Euro/4,95 Mill. S) zurückverfolgt. Das Geld sei den 19 Verdächtigen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und einigen anderen Staaten überwiesen worden, berichtete die Tageszeitung "Washington Post" am Montag. Die US-Ermittler hätten Kreditkartenabrechnungen, Auszahlungen am Automaten und andere Transaktionen im Umfeld der mutmaßlichen Flugzeugentführer ausgewertet.

Insgesamt hätten die Täter für die Vorbereitung der Anschläge rund 500.000 Dollar ausgegeben, etwa 175.000 Dollar davon in bar. Die Ermittlungen konzentrierten sich nun auf internationale Geldströme, Spenden und Überweisungen des weltweit verzweigten El-Kaida-Netzwerkes. (APA)

Share if you care.