Senat berät über umstrittenes Wirtschaftspaket

6. Jänner 2002, 16:02
posten

Abgeordnetenhaus stimmte den Maßnahmen zu

Buenos Aires - Nach der Zustimmung des argentinischen Abgeordnetenhauses zu dem vom neuen Präsidenten Eduardo Duhalde vorlegten Wirtschaftsprogramm hat am Sonntag der Senat die Beratungen über die umstrittenen Reformen aufgenommen. Die Verabschiedung des Programms durch das Unterhaus am Samstagabend (Ortszeit) hatte den Weg für eine Abwertung des überbewerteten Peso freigemacht.

Das Gesetz hebt die Eins-zu-Eins-Bindung des Peso an den US-Dollar auf und erlaubt der Regierung, den Wechselkurs selbst festzulegen. Es sieht außerdem die Umwandlung von Dollar- in Peso-Schulden und Preiskontrollen vor. Das Maßnahmenpaket soll helfen, Argentinien aus seiner schweren Wirtschaftskrise zu führen.

Schon vor seiner Verabschiedung war Duhaldes Programm in die Schusslinie der Kritik geraten. Es werde Argentinien in überwunden gelaubte Zeiten von Protektionismus und Inflation zurückwerfen, sagten Ökonomen am Samstag.

Wann genau die Peso-Abwertung wirksam wird, war Sonntag früh noch unklar. Der bereits am 21. Dezember gestoppte Devisenhandel soll auch am Montag und Dienstag ausgesetzt bleiben. (APA/dpa)

Share if you care.