Henman siegte beim ATP-Turnier in Adelaide

6. Jänner 2002, 14:03
posten

Der Brite bezwang im Finale Angstgegner Philippoussis - Schett startet mit Doppelerfolg in Sydney

Sydney - Der topgesetzte Brite Tim Henman gewann am Sonntag das vom Regen um drei Stunden verzögerte Finale des ATP-Turniers in Adelaide mit einem harterkämpften 6:4,6:7,6:3-Sieg über den Australier Mark Philippoussis. Es war nach vier Niederlagen in Folge der erste Sieg von Henman über den Australier seit 1996. So sehr er sich auch über seinen neunten Turniersieg freute, für die Australian Open habe das nichts zu sagen. "Ich bin nun voll Selbstvertrauen für Melbourne, aber das garantiert mir gar nichts", stellte er nüchtern fest.

Schett in Sydney gegen Henin

In Sydney gelang Barbara Schett beim ersten Doppel-Auftritt mit der Italienerin Silvia Farina ein schöner Erfolg. Die beiden schlugen das als Nummer drei gesetzte Duo Conchita Martinez/Caroline Vis 5:7,6:2,6:1. Im Einzelbewerb hat die Tirolerin eine noch härtere Nuss zu knacken. Sie trifft zum Auftakt - voraussichtlich Dienstag - auf die als Nummer fünf gesetzte Belgierin Justine Henin.

In Sydney macht man sich unterdessen bereits große Sorgen wegen der enormen Hitze, die derzeit dort herrscht. Vor allem in der Kombination mit den Auswirkungen der Großbrände fürchtet man um die Gesundheit der Spielerinnen und Spieler. Die Schiedsrichter haben daher die Anweisung bekommen, notfalls die Spiele zu unterbrechen.

In Canberra hat Patricia Wartusch mit einem 6:7,6:3,6:3-Sieg über Tatiana Perebiynis den Aufstieg in den Hauptbewerb geschafft, dort trifft sie am Montag auf die Französin Emilie Loit. (APA/Reuters)

Share if you care.