Premiere startet "Aktion scharf" gegen Schwarzseher

6. Jänner 2002, 21:10
40 Postings

Pay-TV-Sender plant Razzien in Österreich - Polizeiaktionen schon in Deutschland

Laut einem Bericht in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins Format plant der Pay-TV-Sender Premiere World nun eine Aktion scharf in Österreich und der Schweiz.

7000 Schwarzseher

Laut Schätzungen des Unternehmens kommen in Österreich auf 140.000 zahlende Premiere-Kunden etwa 7000 Schwarzseher. Danach entgehen dem Pay-TV-Sender etwa 4,5 Millionen Euro im Jahr. In Deutschland, wo die Schwarzseherquote etwa bei fünf Prozent liegen soll, gab es bereits zu Jahresende 2001 erste Polizeiaktionen. Dabei konnten die Behörden zahlreiche illegale Smartcards beschlagnahmen.

Aktion scharf

Für Premiere-World-Österreich ist es nun an der Zeit auch gegen heimische Schwarzseher entschieden vorzugehen. Razzien und Hausdurchsuchungen sollen das illegale Fernsehvergnügen stoppen. Allerdings werden auch einige technische Veränderungen notwendig sein. Schon im Sommer war es Hackern gelungen die digitale Verschlüsselung Premieres zu knacken und so einen florierenden Handel mit Smartcards im Internet aufzuziehen.(red)

Share if you care.