Französische Ärzte streiken erneut für höhere Bezahlung

5. Jänner 2002, 19:56
posten

Streit um Sätze für Hausbesuche

Paris - Zahlreiche französische Ärzte sind am Samstag erneut in einen Streik für höhere Bezahlung getreten. Der Streik soll bis Montag früh dauern. Zwei Gewerkschaften, die praktische Ärzte vertreten, verlangen von der Regierung eine 14-prozentige Erhöhung der Sätze für Praxisbesuche und eine Erhöhung der Gebühr für Hausbesuche um 46 Prozent.

Schon zu Weihnachten und über Silvester hatte es viertägige Ärztestreiks gegeben, die zur Überfüllung der Notaufnahmen führten. Nach Angaben von Gewerkschaftsvertretern haben Ärzte in mehreren Teilen Frankreichs die Gebühren für Praxisbesuche in den vergangenen Tagen einseitig von 17,50 auf 20 Euro (275 S) angehoben. (APA)

Share if you care.