KFOR-Einheiten nehmen 30 Kosovo-Albaner fest

5. Jänner 2002, 16:42
1 Posting

Inhaftierten wird Teilnahme an Terroranschlägen vorgeworfen

Belgrad - Eine russische KFOR-Streife hat am Samstag bei Prizren 30 Kosovo-Albaner festgenommen. Ihnen wird die Teilnahme an Terroranschlägen sowie die Zugehörigkeit zum extremistischen Islamischen Dschihad angelastet wird, meldete der Belgrader TV-Sender "BK".

Laut dem Sender wurden in den vergangenen 24 Stunden 18 verwundete Serben und Mazedonier in das russische Krankenhaus im Kosovo eingeliefert. Vier von ihnen erlagen inzwischen ihren Verletzungen. Ein Sprecher des rusischen KFOR-Kontingentes machte gegenüber dem Sender aber keine Angaben darüber, wie es zu den Verletzungen gekommen war.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.