Williams holt sich Selbstvertrauen für Aussie-Open

5. Jänner 2002, 12:04
posten

Sieg über Henin im Brisbane-Finale - Smashnova gewinnt Auckland

Wien - Die ersten Siegerinnen auf der WTA-Tour 2002 heißen Venus Williams und Anna Smashnova. Die Weltranglistendritte aus den USA gewann am Sonntag das Gold Cost-Damen-Tennisturnier in Brisbane (170.000 Dollar) durch einen 7:5,6:2-Finalerfolg über die belgische Titelverteidigerin Justine Henin, während die ungesetzte Smashnova (Israel) in Auckland (140.000 Dollar) durch ein 6:2,6:2 über die Russin Tatjana Panowa den dritten WTA-Titel ihrer Karriere holte.

Die 21-jährige Williams, im Vorjahr bei zwei Grand Slam-Turnieren (Wimbledon, US-Open) erfolgreich, hatte Henin in der Neuauflage des Wimbledon-Finales 2001 nach dem Gewinn des ersten Satzes mit ihrem Power-Tennis sicher im Griff und tankte mit dem 20. Titelgewinn ihrer Karriere Selbstvertrauen für die Australian Open. "Es wäre super, könnte ich heuer dort gewinnen", sagte Venus, die im Vorjahr in Melbourne im Halbfinale an Martina Hingis mit 1:6,1:6 gescheitert war. Sydney kommende Woche lässt sie aus.

Der Sieg beim Einladungsturnier in Hongkong, wo Barbara Schett gleich zum Auftakt gegen Mary Pierce (FRA) verloren hatte, ging an Jennifer Capriati. Die Weltranglistenzweite aus den USA schlug im Endspiel die Russin Jelena Dementjewa 1:6,6:4,6:4. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.