Koreas erster Volksgutträger - Zeitlos talentiert

4. Jänner 2002, 20:21
posten

Zwei Ausstellungs-Tipps für Wien

Foto: Völkerkundemuseum
Eine von 51 Paradiesvorstellungen des koreanischen Volksmalers KIM Man Hee

Er heißt KIM Man Hee und ist Koreas geschätztester Volksmaler, was ihm den schönen Titel "Träger immateriellen Volksguts" eingebracht hat. Oberste Aufgabe eines Volksmalers ist es, die Wünsche nach Glück, Reichtum und Gesundheit unmissverständlich ins Bild zu setzen. Das geht selten ohne Asiens König der Tiere: den Tiger. Das Völkerkundemuseum zeigt 51 dieser Paradiesvorstellungen.
(Markus Mittringer>
Wien 1, Neue Burg,
tgl. außer Di, 10-18 Uhr.
Bis 27. 1.

Zeitlos talentiert

Die Welt weiß: Den Wienern gehört die Gemütlichkeit. Dass dieses Klischeebild sogar auf historischen Tatsachen beruht, zeigt die Ausstellung "Dem Glücklichen schlägt keine Stunde" im Uhrenmuseum. Die Wiener mochten sich im Lauf der Technisierung nur schwer an die gestundete Zeit gewöhnen; sie waren rückständig im Umsetzen uhrzeitlicher Normen. Mit Bildern, Objekten, Texten, Chroniken.
(Margarethe Affenzeller)
Uhrenmuseum, Wien 1., Schulhof 2,
Di-So
9-16.30
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 5./6. 1. 2002)

Share if you care.