US-Kontaktlinsenhersteller Bausch & Lomb kürzt weitere 700 Stellen

4. Jänner 2002, 15:54
posten
Rochester - Die Bausch & Lomb, Rochester, baut weitere 700 Arbeitsplätze ab. Wie der Hersteller von Kontaktlinsen am Freitag mitteilte, sollen hiermit die operativen Kosten gesenkt werden. Es werde erwartet, dass diese Restrukturierungsmaßnahmen rund 28 Mill. Dollar (31,0 Mill. Euro/426 Mill. S) kosten werde. Dies dürfte das Ergebnis je Aktie im vierten Quartzal um 0,06 Dollar belasten. Von Thomson Financial/First Call befragte Analysten erwarten durchschnittlich ein Ergebnis von 0,42 Dollar je dilutierter Aktie.

Das weltweit agierende Unternehmen habe im laufenden Quartal mehrere Produktionsstätten geschlossen und damit 250 Arbeitsplätze abgebaut, hieß es. Die Belastung für das vierte Quartal schließe eine Vorsteuergebühr von 8,5 Mill. Dollar für die geschlossenen Werkstätten und die Restrukturierungs-Reserve 2001 ein. Das Unternehmen werde den Großteil seiner Restrukturierungs-Aktivitäten im ersten Quartal 2002 abschließen, hieß es. (APA/vwd)

Share if you care.