Veränderungen in der Aktionärsstruktur bei UNIQA

4. Jänner 2002, 16:31
posten
Wien - Beim börsennotierten Versicherungskonzern UNIQA ist es zu Veränderungen in der Aktionärsstruktur gekommen. Der Anteil der Raiffeisen Zentralbank (RZB) ist auf unter fünf Prozent gesunken, im Gegenzug übersteigt der Anteil der UQ Beteiligung GmbH nunmehr die Fünf-Prozent-Marke, teilte UNIQA am Freitag im Amtsblatt der Wiener Zeitung mit. Auf Grund einer Stimmrechtsbindung hält das Aktionärssyndikat aus der BL Syndikat Beteiligung, der UQ Beteiligung, dem Austria Versicherungsverein und der Collegialität Versicherung zusammen mehr als 75 Prozent an UNIQA. (APA)
LINK
UNIQA
Share if you care.