Verwaltungsreform in OÖ.: Bürger sollen via Internet Ideen liefern

4. Jänner 2002, 13:30
posten

"Besser und schneller" als Ziel

Einen ungewöhnlichen Weg geht Oberösterreich jetzt, um die Verwaltung künftig noch effizienter und bürgernäher zu gestalten: Alle Oberösterreicher werden eingeladen, via Internet - unter Besser & Schneller - Vorschläge und Ideen zu liefern. "Diese Anregungen werden von uns auf jeden Fall ernst genommen und geprüft", kündigten Landeshauptmann Josef Pühringer (V) und sein Stellvertreter Franz Hiesl (V) am Freitag bei einer Pressekonferenz im Linzer Landhaus an.

"An erster Stelle steht Qualität"

"Besser und schneller" sei auch das Ziel der Verwaltungsreform, wobei aber an erster Stelle die Qualität stehe, dann komme die Geschwindigkeit. "Kompetenz einerseits und Bürgernähe andererseits, das sind die wesentlichen Kriterien einer modernen Verwaltung", betonte Pühringer. "Wir müssen uns als Dienstleister für die Bürger und auch für die Wirtschaft verstehen", so Hiesl.

"Entbürokratisierungsschub"

Bereits in der Vergangenheit habe man eine Reihe von Maßnahmen in dieser Richtung gesetzt, wurde bei der Pressekonferenz erläutert. Unter anderem sei es im Zusammenhang mit der Bauordnung zu einem "Entbürokratisierungsschub" gekommen, innerhalb der vergangenen zwei Jahre habe man auf diese Weise nicht weniger als 20.000 Verhandlungstermine "eingespart". Auch Genehmigungsverfahren für Betriebsanlagen würden heute wesentlich rascher abgewickelt, berichteten Hiesl und Pühringer und legten eine Zahl vor: 1991 dauerte ein Gesamtverfahren einer Betriebsanlagengenehmigung noch 36 Monate, heute sind dafür im Schnitt nur 29 Arbeitstage erforderlich.

"One-Stop-Shop"

Der "elektronische Aktenlauf" habe es auch möglich gemacht, dass die Bürger immer öfter ihr Anliegen mit einem einzigen Behördengang erledigen können, der "One-Stop-Shop" sei Realität geworden. In diesem Zusammenhang will man künftig als spezielles Service die Bürger "aktiv" von notwendigen wiederkehrenden Leistungen informieren, etwa in der Form einer Mitteilung: "Die Gültigkeit Ihres Reisepasses läuft mit Juni 2002 aus. Stellen Sie rechtzeitig einen Antrag auf Verlängerung".(APA)

Share if you care.