Israelische Armee tötet einen Palästinenser im Westjordanland

4. Jänner 2002, 10:54
13 Postings

Armeesprecher: "Kampf gegen Terrorismus"

Nablus - Wenige Stunden vor neuen Gesprächen des US-Vermittlers Anthony Zinni mit der israelischen Regierung ist Israels Armee am Freitag in ein palästinensisches Dorf bei Nablus im Westjordanland eingedrungen.

Bei dem Armeeeinsatz ist ein Palästinenser getötet worden. Israelische Soldagen drangen nach palästinensischen Angaben mit Panzern in das Dorf Tel bei Nablus ein, um militante Palästinenser zu verhaften. Dabei sei ein heftiger Schusswechsel ausgebrochen. Bei dem Getöteten handelte es sich nach Angaben des israelischen Rundfunks um ein Mitglied der radikalen islamischen Hamas-Organisation. Die Armee setzte bei der Aktion auch Hubschrauber ein.

Der Einsatz sei im Rahmen des "Kampfes gegen Terrorismus" erfolgt, teilte ein Armeesprecher mit. Der Bürgermeister der Ortschaft sagte, das Heer sei vor Tagesanbruch mit 15 bis 20 gepanzerten Fahrzeugen in das Dorf eingedrungen. Es lagen keine Berichte über Schusswechsel vor. (APA/Reuters)

Share if you care.