Kurdische Schüler boykottieren Unterricht

3. Jänner 2002, 18:16
posten

Schulleitung suspendiert

Diyarbakir - Mit der Forderung nach Kurdisch-Unterrichtund einem Schulboykott haben Grundschüler in Carikli in derostanatolischen Provinz Diyarbakir die Behörden auf den Plan gerufen.Der Direktor und seine Stellvertreter wurden vom Dienst suspendiert,weil sie den Gesetzesverstoß der Schüler nicht verhindert hätten,berichtete die halbamtliche Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi amDonnerstag.

In dem Ort waren bereits früher 46 Schüler und ein Lehrer inPolizeigewahrsam genommen und dem Staatssicherheitsgericht vorgeführtworden, weil sie sich mit derselben Forderung geweigert hatten, amUnterricht teilzunehmen. Auch in Gebieten der Türkei mit starkemkurdischen Bevölkerungsanteil ist nur Türkisch als Unterrichtssprachezugelassen. (APA/dpa)

Share if you care.