USA nehmen Somalia "unter die Lupe"

5. Jänner 2002, 13:29
posten

Hochrangiger Militär verstärkt Druck

Washington - Im Rahmen ihrer Anti-Terror-Kampagne beobachten die USA Somalia genau. In dem nordostafrikanischen Land habe es früher "Aktivitäten" des Terrornetzwerkes El Kaida gegeben, deshalb werde Somalia nun "unter die Lupe genommen", um auszuschließen, dass dies immer noch der Fall sei, sagte US-General Tommy Franks am Freitag in Tampa (US-Bundesstaat Florida).

Berichte der US-Presse, dass amerikanische, britische und französische Aufklärungsflugzeuge Somalia zur Vorbereitung möglicher Angriffe bereits überflögen, bestätigte Franks aber nicht. Die Art und Weise, wie Washington mit "terroristischen Zielen" in dem einen oder anderen Land umgehe, hänge unter anderem vom Willen eines Landes ab, die eigenen Probleme zu lösen, sagte er nur. Franks ist der US-Oberbefehlshaber in Afghanistan.

Somalia wird immer wieder als ein weiteres Ziel von US-Angriffen im Rahmen der Anti-Terror-Kampagne genannt. Mitte Dezember hatten Äußerungen von Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) für Wirbel gesorgt: Er soll bei einem NATO-Verteidigungsministertreffen in Brüssel gesagt haben, es sei nicht mehr die Frage, ob die USA in Somalia intervenieren würden, sondern nur wie dies geschehen solle.(APA)

Share if you care.