Jorge Lenicov ist neuer Wirtschaftsminister

4. Jänner 2002, 18:27
1 Posting

Schlüsselressort der neuen Regierung erhält ein Peronist

Buenos Aires - Argentiniens Präsident Eduardo Duhalde hat am Donnerstag seinen peronistischen Parteikollegen Jorge Remes Lenicov zum Wirtschaftsminister seiner neuen Regierung ernannt. Lenicov wurde zu Mittag (Ortszeit) für den derzeit wichtigsten Posten des Kabinetts vereidigt. Argentinien steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise und bedient seine Auslandsschulden nicht mehr.

Duhaldes peronistischer Vorgänger war nach nur einer Woche im Amt zurückgetreten, nachdem die Bevölkerung gegen die Auswahl seiner Minister teilweise gewalttätig protestiert hatte. Bereits dessen Vorgänger, Francesco de la Rua, hatte das Amt nach Demonstrationen, Plünderungen und anhaltenden Protesten gegen seine Wirtschaftspolitik aufgegeben.

Lenicov war früher Wirtschaftsminister der Provinz Buenos Aires, deren Gouverneur Duhalde war. Duhalde hatte angesichts der massiven wirtschaftlichen Probleme des Landes eine Regierung der nationalen Einheit angekündigt. Es war jedoch bereits damit gerechnet worden, dass er die wichtigsten Positionen mit Vertrauten besetzt.

Lenicov vertritt Steuererhöhungen zur Gesundung der staatlichen Haushalte. Auf Argentinien lasten inzwischen 141 Milliarden Dollar (156 Mrd. Euro/2.147 Mrd. S) Schulden. Das Land hat die drittgrößte Wirtschaft Lateinamerikas, steckt aber im vierten Jahr in Folge in einer Rezession. Duhaldes gescheiterter Amtsvorgänger Adolfo Rodriguez Saa hatte ein Schuldenmoratorium erklärt. (APA/Reuters)

Share if you care.