Aufsichtsratschef der Tiroler Hypo legte Funktion vorerst zurück

3. Jänner 2002, 18:49
posten

In der Zwischenzeit übernehmen Christian Smekal und Helmut Heiseler seine Funktion

Innsbruck - Nach den wieder aufgeflammten Diskussionen über die Zukunft der landeseigenen Hypo Tirol Bank hat deren Aufsichtsratsvorsitzender Arthur Thöni seine Funktion am Donnerstag während einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung zurückgelegt. Während der Erhebungen der Staatsanwaltschaft zur Klärung seiner Vorwürfe soll er durch seine beiden Stellvertreter Univ.-Prof. Christian Smekal und Helmut Heiseler vertreten werden, teilte die Hypo in einer Aussendung mit.

Damit bleibe der Aufsichtsrat in dieser Zeit "voll kontroll- und entscheidungsfähig und kann den erfolgreichen Weg des Unternehmens weiterhin unterstützen", hieß es weiters in der Stellungnahme der Hypo. Thöni hatte rund um die gescheiterte Holding der Hypo mit der Südtiroler Sparkasse von "mafiosen Machenschaften" gesprochen und diesen Vorwurf später auch auf Mitglieder der Landesregierung ausgedehnt.

Nach einem Bericht Thönis an die Regierung hatten die beiden LHStv. Ferdinand Eberle (V) und Herbert Prock (S) die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. In einem Regierungsbeschluss wurde Thöni schließlich aufgefordert, seine Funktion als Aufsichtsratschef bis zur Klärung aller offenen Fragen zurückzulegen. Zunächst hatte er sich aber nicht "amtsmüde" gezeigt. (APA)

Share if you care.