Die Geschichte der Ostindischen Kompanie

6. Jänner 2002, 12:01
posten

Die Niederlande erinnern an ein 400 Jahre altes Handelsimperium

Den Haag - Das Reichsmuseum Amsterdam widmet in diesem Jahr vier Ausstellungen der 1602 in den Niederlanden gegründeten Ostindischen Kompanie (VOC). Am 12. Jänner beginnt die Reihe mit zwei Fotoausstellungen über die Handelsgesellschaft, mit der die Niederlande ihre Kolonialmacht begründeten.

Dabei werden bis 7. April aus eigener Sammlung Fotos aus dem 19. Jahrhundert sowie moderne Fotos von Ferry André de la Porte über Erinnerungen an die VOC in Indien gezeigt, zusammen etwa 200 Abbildungen. Im April folgt eine Ausstellung mit Landkarten über die VOC-Gründung Südafrika. Eine große Ausstellung "Begegnung zwischen den Niederlanden und Asien, 1600-1950" schließt im Oktober (bis Jahresende) das Gedenkjahr ab. (APA/dpa)

Reichsmuseum Amsterdam

Öffnungszeiten: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
Share if you care.