Die neue Wechsel-Loipen-Runde

3. Jänner 2002, 16:42
posten

Hundert Kilometer gepflegtes Langlaufen mit Panoramaausblick

Die Wechsel-Semmering-Panoramaloipe zählt zu den schönsten Langlaufgebieten im Osten Österreichs, sie gilt wegen ihrer Höhenlage als schneesicher. Das insgesamt fast hundert Kilometer lange Loipensystem, in das man von mehreren Seiten einsteigen kann, hatte bisher den Nachteil, dass man keine Rundkurse absolvieren konnte. Dieser Mangel ist nun beseitigt, denn von der Steyersberger Schwaig führt seit dem Vorjahr eine Doppelspur über die Kranichberger zur Feistritzer Schwaig und von dort zum Ausgangspunkt zurück.

Die wenig schwierige Runde, die auch keine steileren Abfahrten aufweist, wenn man sie gegen den Uhrzeigersinn durchläuft, hat eine Länge von etwa neun Kilometern. Sie lässt sich aber leicht verlängern, wenn man vom "Dreiländereck" bis zur Marienseer Schwaig und zurück läuft oder wenn man den Abstecher zur Kampsteiner Schwaig wählt.

Die Einstiegsstelle Steyersberger Schwaig liegt mit 1367 m relativ hoch, sie kann von Kirchberg am Wechsel mit dem Auto erreicht werden (eine Maut ist geplant). Dort erfährt man auch, ob die Marienseer Schwaig bewirtschaftet ist, was aber bestenfalls an Wochenenden erwartet werden kann.

Herrliche Aussichten

Die Bezeichnung "Panoramaloipe" stellt durchaus keine Übertreibung dar. Bereits beim Anstieg zur Kranichberger Schwaig genießt man von den freien Flächen beste Sicht in das Rax-Schneeberg-Gebiet, zum Semmering und zum Stuhleck. Von vielen Stellen sieht man weit in das Wiener Becken hinein, den Höhenzug vom Nieder- zum Hochwechsel hat man direkt vor Augen.

Anfängerglück

Die Wechsel-Semmering-Loipe ist überaus reizvoll und abwechslungsreich. Auch der Anfänger wird auf den beschriebenen Abschnitten keine Probleme haben, zumal die Spur stets tadellos gepflegt und beschildert ist. Nur mit manchen Bezeichnungen tut man sich schwer. Das im Loipenplan und auf Schildern angegebene "Dreiländereck" im Sattel zwischen Umschußriegel und Arabichl ist lediglich ein Eck, wo drei Grundgrenzen aneinander stoßen. Der Loipenplan weist den kuriosen Maßstab von 1:83.000 auf und ist kaum zu lesen. Die Orientierungstafeln an den Einstiegsstellen reichen jedoch für die Wahl des richtigen Weges aus.

Auf der Steyersberger Schwaig gibt es auch Skilifte und Pisten, so dass man dort Langlaufen und alpinen Skilauf leicht kombinieren kann. Für die Benützung der Loipe ist eine Gebühr zu entrichten, die Karten erhält man im Gasthaus auf der Steyersberger Schwaig oder bei den Kontrolleuren auf der Strecke.

Die Distanzen:

Runde Steyersberger Schwaig-"Dreiländereck"-Steyersberger Schwaig 9 km, Abstecher Dreiländereck-Marienseer Schwaig und zurück 8 km, Abstecher Feistritzer Schwaig-Kampsteiner Schwaig und zurück 8 km.
Gasthäuser auf der Steyersberger und Kampsteiner Schwaig, Marienseer Schwaig bestenfalls am Wochenende offen.
Loipenplan Maßstab 1:83.000.

von Bernd Orfer
Share if you care.