Straßburg: Neun Verletzte nach Explosion in der Silvesternacht

3. Jänner 2002, 10:59
posten

Vier Festnahmen - Dynamitstäbe aus den fünfziger Jahren verwendet

Colmar - Für die Explosion in Barr bei Straßburg in der Silvesternacht sollen vier junge Männer im Alter zwischen 13 und 27 Jahren verantwortlich sein. Die mutmaßlichen Täter seien am Mittwoch festgenommen worden, hieß es nach Angaben der Polizei in Colmar. Bei der Explosion vor einem Festsaal waren am Neujahrsmorgen neun Menschen verletzt worden, darunter einer schwer.

In den Wohnungen der Jugendlichen wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft Sprengstoff gefunden. Die Täter hätten "aus reiner Dummheit und ohne jedes Motiv gehandelt", hieß es. 30 Beamte waren in den vergangenen Tagen im Einsatz, um die aufgebrachten Bewohner der Gemeinde mit 6.000 Einwohnern zu beruhigen und den Fall aufzuklären.

Die Jugendlichen hätten kleine Dynamitstäbe aus den fünfziger Jahren verwendet, die in der Landwirtschaft eingesetzt würden, berichtete ein Polizeiexperte. "Ihnen war nicht bewusst, wie schwerwiegend ihre Tat war", sagte er. (APA/dpa)

Share if you care.