Ausgezeichnete Mode

8. Jänner 2002, 13:40
posten

Die "Austrian Fashion Awards" sind willkommene Auszeichnungen - nicht zuletzt, weil sie mit finanziellen Zuwendungen verbunden sind

Drei Modepreise und diverse Projekt- und Katalogförderungen im Gesamtwert von knapp 108.000 Euro hat das "Unit F büro für mode" in Zusammenarbeit mit der BKA-Kunstsektion und der Kulturabteilung der Stadt Wien Ende Dezember verliehen.

Der Modepreis der BKA Kunstsektion für junges, zukunftsweisendes Modedesign ging an die 1968 in Zürich geborene Agnès Bernet, die im Abschlussjahr an der Modeklasse der Universität für angewandte Kunst in Wien studiert. Ihre große Professionalität, die klare Handschrift ihrer Entwürfe und das internationale Flair ihrer Kollektion wurde von der Jury besonders hervorgehoben. Bernet wird den Preis in Form eines einjährigen Arbeitsstipendiums konsumieren.

Den Modepreis der Stadt Wien wurde an das Label Hartmann Nordenholz vergeben. Das Designer-Duo, bestehend aus Agnes Schorer und Filip Fiska, verbindet nach dem Urteil der Jury gekonnt klassische Traditionen der Schneiderkunst mit zeitgenössischem Feeling. Hartmann Nordenholz wird mit dem Preis die Teilnahme an einem Modefestival oder einer Modemesse ermöglicht.

Der Unit F Preis für internationale Presse, vergeben für herausragendes Modedesign auf internationaler Ebene, ging an Wendy & Jim alias Helga Schania und Hermann Fankhauser und beinhaltet die Vermittlung an eine internationale Presseagentur sowie die Übernahme des Agenturhonorars für zwei Jahre.

An Förderungen wurden über 36.300 Euro vergeben, u.a. an "fabrics inter- season" sowie an die Designerinnen Claudia Rosa Lukas, Eva Blut und Rosa Mosa.

red

derStandard/rondo/27/12/01

--> AFA 2001

Tipp: Differing Views - Facetten zeitgenössischer Modefotografie
Eröffnung:
17. 1. 2001, 19h
Unit F-büro, Gumpendorferstr. 10-12, 1060 Wien
Share if you care.