Beim Checken vercheckt

2. Jänner 2002, 18:18
posten

15-Jährige erfanden nach missglücktem Marihuana- Kauf aus Angst vor Mutter Überfall

Wien - Von zwei Unbekannten sollen zwei 15-Jährige bereits am 28. Dezember in Mödling geschlagen und beraubt worden sein. Einer der beiden erstattete Anzeige. Bei der Einvernahme stellte sich diese Geschichte als Lüge heraus, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion heute, Mittwoch. Die Jugendlichen waren beim versuchten Ankauf von Marihuana betrogen worden und hatten den Überfall erfunden,

Vergangenen Freitag gegen 15.00 Uhr wurden die zwei Buben angeblich bei einer Bushaltestelle in Mödling geschlagen und des Bargeldes und der Uhren beraubt, hieß es. Verletzt wurden sie nicht. Zusammen mit seiner Mutter erstattete eines der Opfer zwei Tage später die Anzeige.

Bei einer Einvernahme stellte sich schließlich der wahre Verbleib von Geld und Uhren heraus, so die Sicherheitsdirektion. Die beiden Halbwüchsigen hatten in Wien versucht, Marihuana zu kaufen. Der Dealer hatte ihnen aber Bargeld und Uhren abgeluchst. Der Überfall wurde aus Angst vor der Mutter erfunden. Von dem zweiten 15-Jährigen, der aus Stockerau stammen soll, war nichts Näheres bekannt.(APA)

  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.