Indien kappt Ferngespräche und Internetverbindungen in Kaschmir

2. Jänner 2002, 10:41
posten

Maßnahme soll Moslemrebellen Kommunikation erschweren

Indien hat aus Sicherheitsgründen Ferngespräche und Internetverbindungen in Kaschmir von öffentlichen Telefonen und Computern aus verboten. Moslemrebellen könnten diese Einrichtungen missbrauchen, um Komplizen in anderen Teilen Indiens zu kontaktieren, hieß es zur Begründung.

Internet-Cafes als Tor zur Welt

Die meisten Telefonleitungen im indischen Teil Kaschmirs sind nur für Ortsgespräche eingerichtet. Läden und Internet-Cafes dienten daher bisher für Kontakte nach außen. Firmen und Privatleute, die Fernverbindungen haben, dürfen diese weiter nutzen. Das berichteten die indischen Zeitungen am Mittwoch.

Im indischen Teil Kaschmirs kämpfen mehrere extremistische Moslemgruppen für den Anschluss an Pakistan. Indien macht diese Gruppen, von denen einige ihre Hauptquartiere in Pakistan haben, für den Terrorangriff auf das Parlament in Neu Delhi am 13. Dezember verantwortlich. Der Anschlag hatte die Atommächte Indien und Pakistan an den Rand eines Krieges gebracht.(APA/dpa)

Share if you care.