Tödlicher 24-Meter-Sturz von Ennsbrücke in Oberösterreich

2. Jänner 2002, 10:00
posten

Junger Vater verunglückte in der Silvesternacht

Linz - Ein 31-jähriger Laborant ist - wie erst jetzt bekannt wurde - in der Nacht auf Montag in Ternberg (Bezirk Steyr-Land) tödlich verunglückt. Der Mann stürzte auf dem Heimweg von einer Silvesterfeier über das Geländer der Ennsbrücke 24 Meter in die Tiefe. Er schlug am Ennsufer auf und dürfte sofort tot gewesen sein.

Anrainer, die ihren Hund am Ennsufer ausführten, fanden die Leiche einige Stunden später am Neujahrstag. Der Mann, der ein eineinhalbjähriges Kind hinterlässt, dürfte sich zu weit über das Brückengeländer gebeugt und dabei das Gleichgewicht verloren haben. Hinweise auf Fremdverschulden oder Selbstmord gab es nicht. (APA)

Share if you care.