Mittelstarkes Erdbeben erschüttert Südpeloponnes

2. Jänner 2002, 06:19
posten

Keine Verletzten

Athen - Ein Erdbeben der Stärke 4,9 auf der Richterskala hat am frühen Mittwochmorgen den Süden der griechischen Halbinsel Peloponnes erschüttert. Wie die Behörden mitteilten, lag das Epizentrum rund 180 Kilometer südwestlich der griechischen Hauptstadt Athen. Vor allem die Einwohner der Region um die Hafenstadt Kalamata hätten die Erdstöße stark gespürt. Nach Berichten des griechischen Rundfunks wurden aber weder Verletzte noch nennenswerte Schäden gemeldet. (APA)
Share if you care.