Zärtliches "Antanzen" des Euro im Walzertakt

1. Jänner 2002, 15:21
posten

Übertragung des Konzerts in rund 40 Länder

Mit der traditionellen Begrüßung des neuen Jahrs mit dem Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, ist diesmal zum 1. Jänner 2002 auch der Euro begrüßt worden. Unter dem Euro-Zeichen, das auf der großen Orgel des mit Blumen aus San Remo geschmückten Goldenen Musikvereinssaals prunkte, dirigierte Seiji Ozawa als erster fernöstlicher Dirigent das 43. Neujahrskonzert, in dem in der Übertragung des ORF der Euro auch mit einem "Münzballett" gefeiert wurde.

Lipizzaner tanzen im Takt

Zu den Tanz-Einlagen steuerten erstmals nach 15 Jahren (unter Karajan) wieder die Lipizzaner bei, die zur Elisen Polka von Vater Strauß ihre hohe Schule vorführten. Neben dieser Rarität gab es auch mit dem Marsch zum Trinkspruch "Zivio" und dem "Danse diabolique" mit dem die Philharmoniker Joseph Hellmesberger würdigten, Neujahrskonzert-Novitäten.

"Euro-Tanz"

Der "Euro-Tanz", den der Regisseur der TV-Übertragung Brian Large aus Aufnahmen in der Münze Österreich und der Nationalbank montiert hatte, wirbelte aber symbolreich zu einem nicht verzichtbaren Renner der Strauß-Hitparade, dem "Perpetuum mobile". Fürs Publikum im Saal, zu dem Bundeskanzler Wolfgang Schüssel heuer als Ehrengast EU-Kommissionspräsident Romano Prodi mitgebracht hatte, verteilten dazu Eleven der Staatsopern-Ballettschule Blumensträußchen mit süßen Schokolade-Euros.

Übertragung des Konzerts in rund 40 Länder

Zum Blick ins Schatzhaus Österreich, den in der ORF-Übertragung einem Publikum in rund 40 Ländern auf allen Kontinenten geboten wird, gehörte beim "Aquarellen Walzer" von Josef Strauß auch ein filmischer Gang durchs Kunsthistorische Museum. Neu eroberter Schauplatz für das Ballett zum "Donauwalzer" mit Gaststar Vladimir Malakhov (der auch für die Choreographie zeichnete) war diesmal das Parlament, wo in den Kostümen von Christian Lacroix getanzt wurde.

Ein neuer "Geschwindigkeitsrekord" wird bei der CD des Neujahrskonzerts 2002 angepeilt. Sie soll ab 7. Jänner im Handel erscheinen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.